Verschiedene Thearpiemöglichkeiten

Je nach Chinesischer Diagnose wird Ihre Therapie individuell für Sie festgelegt und mit Ihnen besprochen!

Akupunktur und Moxibustion

Durch die Therapie mit feinen Nadeln, die - je nach Krankheitsbild - an speziellen Punkten eingestochen werden, kann der Energiefluss in den Meridianen (das sind energiegefüllte Leitbahnen, die den ganzen Körper überziehen) wieder harmonisiert werden. Ungleichgewichte zwischen einzelnen Leitbahnen und Körperzonen können ausgeglichen und Blockaden geknackt werden, die Schmerzen oder Befindlichkeitsstörungen verursachen. Diese Akupunktur Therapie ist kaum schmerzhaft. Die Akupunkturnadeln bleiben 20 - 30 Minuten liegen, während Sie Zeit zum Entspannen haben. Die Moxibustion ist eine Form der Wärmeanwendung. Je nach Diagnose werden bestimmte Akupunkturpunkte mit Moxakraut (Beifuss), oft in Form von kleinen Moxakegeln, 5 bis 10 Minuten erwärmt.

Chinesische Phytotherapie

Falls die Akupunkturbehandlung allein nicht ausreichend wirkt oder eine bestimmte Diagnose gestellt wird, die eine Therapie mit chinesischen Heilkräutern notwendig macht, können sogenannte Dekokte (Chinesische Heiltees) verordnet werden. Diese bestehen im wesentlichen aus verschiedenen getrockneten chinesischen Wurzeln, Rinden, Samen, Blüten, Früchten und Blättern, die je nach Diagnose individuell für Sie zusammengestellt werden. Oft ist das der Fall bei lange bestehenden, chronischen Beschwerden und Erkrankungen, die schon "an die Substanz gegangen sind". Mit den chinesischen Tees besteht die Möglichkeit diese Substanzdefekte aufzufüllen, damit die Patienten wieder zu Kraft kommen.

Qigong (chinesische Atemtherapie)

Die chinesische Atemtherapie, verbunden mit bestimmten Bewegungen führt zu innerer Ruhe und Entspannung. Der Energiefluss im Körper wird wieder harmonisch, Stress und schwierige Situationen können leichter gemeistert werden.

Homöopathie

Der Begriff "Homöopathie"stammt aus der griechischen Sprache und kann mit "ähnliches Leiden" übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die am gesunden Menschen, in größerer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für eine bestimmte Erkrankung charakteristisch sind. Jeder von uns kennt die Wirkung einer Zwiebel auf Augen und Schleimhäute, Symptome, die auch bei Allergien auftreten. So ist z. B. die potenzierte Küchenzwiebel (allium cepa) ein wichtiges Mittel gegen Heuschnupfen. Diese sogenannte "Ähnlichkeitsregel" (lat. Similia similibus curentur) ist ein wichtiges Grundprinzip der Homöopathie. Sie erfreut sich zunehmender Beliebtheit, auch bei Kindern, da sie kostengünstig, sanft und außerdem süß ist (Globuli).

Naturidentische Hormontherapie nach Dr. Rimkus ®

Behandlung von Beschwerden der Wechseljahre mit NaturIdentischen Hormonen für Männer und Frauen! (nach Dr. med. Volker Rimkus)

Mangel an den Sexualhormonen Östradiol und Progesteron in den Wechseljahren gehen am häufigsten mit folgenden Symptomen einher:

Verlust an Energie und Lebenskraft,
Schwitzanfälle/Hitzewallungen,
Schlafstörungen, Gewichtszunahme und Stoffwechselverlangsamung,
Libidoverlust, Trockenheit und Veränderung der Haut und Schleimhäute,
Osteoporose und Herzbeschwerden,
Traurigkeit/Depression und vieles mehr.

Die bisher übliche Hormonersatztherapie (HET) mit synthetischen, nicht natur-identischen Hormonen ist zu Recht in Verruf geraten. Sie geht mit einer erhöhten Brustkrebsgefahr einher und ist somit nicht akzeptabel.

Es hat sich herausgestellt, dass eine Substitutionstherapie mit den natürlichen körperidentischen Hormonen Östradiol und Progesteron nach der Rimkusmethode ® keine Nebenwirkungen zeigt, sondern außer dem Ersatz der fehlenden Hormone mit allen positiven Folgen auch noch Schutzfunktionen gegenüber Herz-Kreislauferkrankungen, Osteoporose und Demenz besitzt.

Nach Blutentnahme und Hormonbestimmung wird je nach Befund individuell genau die Menge an Hormonen ersetzt, die Frau oder Mann brauchen, um wieder Normalwerte zu erreichen.
Es stellt sich wieder Wohlbefinden und guter Schlaf ein und viele Beschwerden, die das Altern so mit sich bringt, verbessern sich.
Und das ganz ohne die schlimmen Nebenwirkungen der synthetischen Hormone.

Pionier dieser Behandlung ist Dr. Volker Rimkus, der diese Therapie zuerst bei Frauen, dann aber auch bei Männern etablierte. Männer kommen nämlich auch in die Wechseljahre. Die Symptome ähneln denen der Frauen, zusätzlich treten häufiger Probleme wie Burn out, Überforderungsgefühl, Depressionen bis zu suizidalen Gedanken auf, sowie körperlich ständig wechselnde Beschwerden ohne nachweisbare Ursache.
Besonders das Hormon Progesteron schützt den Mann vor Prostatavergrößerung, Herz-Kreislauferkrankungen, Demenz (Schutz der Nervenhüllen) und fördert das Wachstum der Kopfhaare.

Mit der Verwendung von ausschließlich naturidentischen Hormonen steht uns eine unglaublich gute und wirksame Methode zur Verfügung, den leidenden Patienten und Patientinnen entscheidend zu helfen, ohne ihnen die bei der üblichen synthetischen Hormonersatztherapie bekannten Risiken aufzubürden.

Weitere Informationen unter:
www.dr.rimkus.ike.de
www.beckdoc.de
www.hormon-netzwerk.de

TCM Praxis - Rosenheim